Zwei Kirchengemeinden: Holzelfingen und Ohnastetten

Wir, die Kirchengemeinde Holzelfingen mit ca. 760 Gemeindegliedern und die Kirchengemeinde Ohnastetten mit ca. 240 evangelischen Gemeindegliedern sind zwei selbstständige Kirchengemeinden. Die beiden Kirchengemeinden arbeiten in vielen Bereichen zusammen. Seit 01.01.2021 gehören wir zum Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen.

„Auf der Schwäbischen Alb, mitten auf den grauweißen Kalkfelsen liegt das Dorf Holzelfingen. Dort möchte ich geboren sein wie Konrad Vogelmist, dessen Mutter sagte, sie wolle lieber nicht in den Himmel kommen als irgendwo anders auf der Erde leben denn in Holzelfingen. Und da hatte sie recht.“ Mit diesen Sätzen beginnt Ludwig Finckh seinen Roman Rapunzel (1909).


Holzelfingen als Ersatz für den Himmel, dem können wir freilich nicht zustimmen. Umgekehrt allerdings sehen wir als Gemeindeleitung es als unsere Aufgabe, dass wir den Menschen in unseren beiden Kirchengemeinden Holzelfingen und Ohnastetten Lust auf den Himmel machen. Wir tun das durch bekannte und bewährte Formate und Angebote in der Gemeinde. Im Jahr 2020 haben wir einen Passions- und einen Advents-/Weihnachtsweg aufgebaut. Es hat uns berührt, wie viel diese neuen „Wege“ in unseren beiden Gemeinden bewegt haben. Viele haben sich als Mitarbeiter und Gäste mitnehmen lassen.

Im Rahmen des Pfarrplanprozesses haben wir uns dafür entschieden, vom Kirchenbezirk Reutlingen in den Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen zu wechseln. Dieser Wechsel unserer beiden Kirchengemeinden Holzelfingen und Ohnastetten ist offiziell am 01.01.2021 vollzogen worden. Auch das ist für uns ein „neuer Weg“.
Wir hoffen, dass wir mit den Gemeinden auf der Albhochfläche auch in anderen Bereichen in den nächsten Jahren weiter zusammenwachsen.

Es ist unser Wunsch, dass wir über Orts- und Gemeindegrenzen hinweg unsere Leidenschaft entdecken, den Menschen Lust auf den Himmel zu machen.

Das Ziel unserer Gemeindearbeit ist, dass Menschen zum Glauben an Jesus Christus finden und ihr Leben im Vertrauen auf ihn gestalten und dadurch ihre Mitmenschen und die Schöpfung achten und lieben lernen. Deshalb möchten wir eine einladende und aufmerksame Gemeinde sein, in der verschiedenste Menschen Heimat, Hilfe und Wegweisung finden.

Unsere Gemeindearbeit

 

Kommende Veranstaltungen

 

Hier finden Sie, was sie brauchen:

 
 
 

Aktuelle Meldungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 08.05.21 | Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

    Selbstbewusst und begabt: Sophie Scholl aus Forchtenberg war eines der bekanntesten Mitglieder des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Ihr Mut und Ihr Widerstandswille speisten sich auch aus ihrem christlichen Glauben. Am 9. Mai wäre sie 100 Jahre alt geworden.

    Mehr

  • 07.05.21 | Mit Herz und Haltung im Hohen Haus

    Kirchenrat Volker Steinbrecher ist als Beauftrager der Evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden mit seinem katholischen Kollegen für die Politiker des Landtags da - in seelsorgerlichen und inhaltlichen Fragen. Im Interview erzählt er aus seiner Arbeit.

    Mehr

  • 06.05.21 | Trauerfeiern: bis zu 100 Gäste erlaubt

    An landeskirchlichen Trauerfeiern dürfen auch künftig mehr als 30 Menschen teilnehmen. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat einem entsprechenden Eilantrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg stattgegeben. Zugelassen sind demnach weiterhin bis zu 100 Gäste.

    Mehr